Rock and Roll Circus
Live double CD out now

Fumble: Geschichte der Band 1962-1982

1962–1966 — The Iveys - die frühen Jahre

The Iveys – 1965Des und Mario kennen sich, seit sie drei Jahre alt sind. Mit 15 gründeten sie 'The Iveys' mit Marios Bruder Remo am Bass und John Watson am Schlagzeug, der bald von Bob Davies ersetzt wurde.

1965 - Single in den Abbey Road Studios
Ihr musikalischer Stil war damals Cliff Richard, oder die Shadows. 1965 tourten sie durch Schweden und nahmen sogar eine Single in den Abbey Road Studios auf, die später in Schweden veröffentlicht wurde.

1965 - TV-Show in Schweden
Anlass dazu war ihr Auftritt in der schwedischen TV-Show "Drop In" mit Sony and Cher, The Lovin' Spoonful und den Kinks am Silvesterabend 1965.

Die Iveys trennten sich 1966, als Remo heiratete und Bob Davies zur Army musste.
Einige Monate später taten sich Des und Mario mit Sean and Barry zusammen - und gründeten 'Die Baloons'.

1967–1971 — Die Baloons

The Baloons 1969Unter dem Namen 'The Baloons' tourten die vier in Clubs und Universitäten, zuerst in England, dann in Europa.

1967 - Bulgarien und Rumänien
Sie spielten sogar in Bulgarien und Rumänien, für Bands damals eine Seltenheit.

1968 - Star Club, Cavern Club
Im Dezember 1968 traten sie 10 Tage lang im legendären Star Club in Hamburg im Vorprogramm von Spooky Tooth auf. Später spielten sie mehrmals im Liverpooler Cavern Club.

Ein neuer Bandname
Während eines Ski-Urlaubs in der Schweiz Ende 1971 brach sich Mario ein Bein. Somit hatte er viel Zeit zum Nachdenken - und dachte sich einen neuen Bandnamen aus - FUMBLE !

1972 — FUMBLE

Fumble – 1973 1972 - Erste LP und Tour mit Bill Haley
Fumble - in der selben Besetzung wie die Baloons - nahmen 1972 ihre erste LP auf. Im selben Jahr gingen sie auf ihre erste große Tournee im Vorprogramm von Bill Haley.

1973 - David Bowie, Chuck Berry, Das Reading Festival
Im Frühjahr 1973 folgte eine US-Tournee mit David Bowie. Zurück in Deutschland traten sie im Mai im Musikladen auf. Im Sommer des selben Jahres spielten sie auf mehreren europäischen Festivals, darunter das Reading Festival, das Alexandra Palace Festival, das Clitheroe Festival und das Roskilde Festival in Dänemark.

Einige eigene Tourneen folgten in den nächsten Monaten und Jahren, darunter Dänemark und Deutschland, das Reading Festival 1974, und eine Europatournee 1976 im Vorprogramm von Fats Domino.

Weitere Bandmitglieder
Fumble waren immer einen vierköpfige Band mit dem selben line-up, hatten jedoch von Zeit zu Zeit zusätzliche Musiker. Dave Christopher spielte Gitarre auf ihrer zweiten LP "Poetry in Lotion" 1974, Dave Bennet ging 1975 mit auf Tour und Kevin Adderley 1976.

Fumble – 19791979 - Live LP
Bis Ende der Siebziger Jahre waren Fumble mehrmals mit Chuck Berry aufgetreten, waren im Vorprogramm von Pink Floyd, und Paul McCartney und waren regelmäßig Gäste in angesagten Londoner Clubs wie dem Marquee Club, Dingwalls und dem Rock Garden zu sehen. Auch im Cavern Club in Liverpool traten sie noch mehrmals auf. Inzwischen hatten sie zwei LPs und neun Singles veröffentlicht, plus eine inoffizielle Live-LP mit Mitschnitten von verschiedenen Auftritten, die 1979 veröffentlicht wurde.

1977–1979 — ELVIS Musical, Jack Good's Oh Boy!

Fumble in Jack Good's Oh Boy 19791978 - Das Elvis Musical
Fumble sorgten für die Musik im West End Musical ELVIS, mit Shakin Stevens and P.J.Proby. Die Show wurde vom Evening Standard zum besten Musical des Jahres 1978 gewählt und lief 19 Monate im Astoria Theater in London.

1979 - Jack Good's 'Oh Boy!'
In neuem Stil, ganz in rosa gekleidet traten Fumble 1979 in der Rock'n'Roll TV show "Jack Good's Oh Boy" auf, ebenfalls mit Shakin' Stevens, Alvin Stardust, Lulu und Freddie "Fingers" Lee. Die Serie wurde 1983 europaweit ausgestrahlt.

Die 1980er

Fumble – 19821980 - Bill Haley's letzte Tour - Südafrika
Fumble gingen wieder auf Tour Ende 1979. Im Juni 1980 spielten sie nochmal im Vorprogramm von Bill Haley auf seiner letzten Tour durch Sudafrika.

1981 - LP und Single in Deutschland
1981 nahmen sie ihr letztes Album "It's only a Rock'n'Roll Game" auf, das nur in Deutschland veröffentlicht wurde.
Zwei Singles aus diesem Album, "Wasn't That A Party"und "Feel like Rocking Tonight", wurden 1981 und 1982 in Deutschland veröffentlicht.

Ende 1982 waren sie das letzte Mal in Deutschland auf Tournee. Danach traten sie nur noch gelegentlich in ihrer Heimatstadt Weston-super-Mare in England auf.